WILLKOMMEN


Willkommen auf der Internetseite des Landesverbandes Vorpommern des Gnadauer Posaunenbundes.

 

Auf den weiteren Seiten können Sie sich über uns sowie unsere Chöre informieren. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen!


Liebe Chorleiter, liebe Bläserinnen und Bläser,

 

 

mit dem Spruch aus der Offenbarung 1 Vers 18 grüße ich Euch herzlich:

 

„Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige.

Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.“

 

Was für ein Erlebnis! Johannes ist auf der Mittelmeerinsel Patmos. Er ist als Verbannter, als Gefangener auf dieser Insel. Alle anderen Jünger sind schon den Märtyrertod gestorben und er sitzt dort allein. Allein? Nein - mit einem Mal hört er hinter sich eine Stimme, eine Gestalt ist da und Posaunen und Trompeten ertönen. Dann kommt eine klare Rede an Johannes! Jesus redet zu Johannes, klar und verständlich!

 

Ostern feiern wir Gottes Sieg über Sünde, Hölle, Tod und Teufel. Wir blicken in unserem Wort darüber hinaus auf den wiederkommenden HErrn. Dies ist ein großer Spannungsbogen, eine Botschaft, die in die Welt hinaus muss!

 

Johannes wendet sich Jesus zu und in der Begegnung mit dem HErrn werden ihm die „Knie weich“, Angst macht sich breit. Aber das bekannte „Fürchte dich nicht!“ lässt Johannes ruhig werden und erkennen: Es ist Jesus Christus. Jesus bereitet ihn auf das vor, was kommt, und in allem ist das Ende  - der Sieg - schon festgelegt:

  • Jesus, der Erste und Letzte - A und O – ER war von Anfang an und wird am Ende der Letzte, der Sieger sein.
  • Jesus, der Lebendige – ER war tot und ist lebendig, ER hat alles durchlebt. Nichts ist IHM verborgen oder unbekannt, ER ist vom Tod zum Leben hindurch gedrungen.
  • ER hat die Schlüssel der Hölle und des Todes.

Johannes bekommt den Auftrag: „Schreibe!“ Wir haben den Auftrag: „Verkündige“ - die frohe Botschaft vom Sieg unseres HErrn!
Ihr habt Euch rufen lassen - auch im vergangenen Jahr - die Siegesbotschaft: „Jesus lebt, der HErr ist auferstanden, ER ist wahrhaftig auferstanden“ mit den Posaunen zu verkündigen und dafür danke ich Euch ganz herzlich. Auch in diesem Jahr war schon mancher Einsatz und ich freue mich auf das, was wir noch gemeinsam erleben.

 

Der HErr segne Euch!

 

Ich wünsche Euch allen eine gesegnete Zeit und ein frohes Üben für alle Einsätze.

 

 

Viele Grüße, im HErrn verbunden,

Euer Helmut Friedrich